TRANSDANUBIA - TRACES and TRANSITIONS 

In der gesamten Donaustadt, den ganzen Sommer über, findet in kurzen Szenen mit je ein bis drei Schauspieler*nnen Flashmob-Theater statt, das live gestreamt wird.

Thema ist die Geschichte, die Gegenwart, Persönlichkeiten und Mythen der Donaustadt- Transdanubia.

Die 10 bis 15 min langen Szenen werden nicht nur live gestreamt, sondern bleiben weiterhin online auf einer Plattform sichtbar. Im Laufe des Sommers entsteht so nicht nur ein lebendiges Zeit-Stationen-Theater, sondern auch ein theatral-filmisches Kaleidoskop, eine virtuelle künstlerische Geschichtsbibliothek.

Wie in einem Kaleidoskop entfalten sich an vielen überraschenden Spielorten verschiedene Lebenswelten (in) der Donaustadt. Im Laufe der Zeit und der Stückcollage entsteht ein stimmiges, berührendes, spannendes und poetisches Gesamtbild. Die geheimnisvolle "Dana", die stets auf die eine oder andere Weise maskiert erscheint, begleitet die Geschichten. Ob sich der Schleier ihrer rätselhaften Gegenwart am Ende lüften wird?

Geplant für diesen Sommer 2020!  Watch out for more!

Konzept und Regie: Vanessa Payer

Dramaturgiemitarbeit, Co-Regie: Tania Golden, Alice Mortsch

Mit Gastauftritten von über 50 Darsteller*nnen und Kooperationspartnern.